Latest Entries »

The waves are choppy in the morning, and sometimes in the evening as well
then the boat rocks back and forth badumbadum, and sometimes people fall in
 

Die Wellen sind am Morgen stuermisch, und manchmal auch am Abend
dann schaukelt’s Boot hin und her, und manchmal fallen Leute rein

I also recorded the vocabulary English to German for auditory purposes only (no wind in the background!), simply use a youtube video to audio converter to get the file downloaded. You can find this video here:

Vocab List:

the hiking das Wandern
to hike wandern
to go, to walk gehen
to walk, to run laufen
to go on a hike wandern gehen
I’m going on a hike ich gehe wandern
I am walking ich laufe
I am running ich renne
Up and down Bergauf, bergab
the gravel path der Schotterweg (die –e)
the road die Straße (die –n)
the way/route der Weg (die –e)
the path/trail der Pfad (die –e)
the hut die Hütte (die –n)
the shortcut die Abkürzung (die –en)
I took a shortcut ich habe eine Abkürzung genommen
straight-forward geradeaus
left links
right rechts
back zurück
it’s going uphill es geht bergauf/rauf
it’s going downhill es geht bergab/runter
it’s very steep es ist sehr steil
to get lost sich verirren
I got lost (literally: I have lost myself) ich habe mich verirrt
to find a path einen Pfad finden
I found a path after I got lost ich habe einen Pfad gefunden, nachdem ich mich verirrt hatte
The nature Die Natur
the environment die Umwelt
the (environmental) pollution die Umweltverschmutzung
the puddle die Pfütze (die –n)
the rock der Stein (die –e)
moss das Moos
moss is growing on the rock auf dem stein wächst Moos
the plant die Pflanze (die –n)
the flower die Blume (die –n)
the tree der Baum (die Bäume)
the forest der Wald (die Wälder)
the ditch/trench der Graben (die Graben)
the river der Fluss (die Flüsse)
the bridge die Brücke (die –n)
to cross a river einen Fluss überkreuzen/ überqueren
I am crossing a river ich überkreuze einen Fluss ÜBERQ
the stream/creek der Bach (die Bäche)
the alpine stream/mountain brook der Gebirgsbach (die Gebirgsbäche)
mud der Matsch / die Matsche / der Schlamm
it’s muddy es ist matschig/schlammig
the lake der See (die –n)
the pond der Teich (die –e)
the sea das Meer (die –e)
the beach der Strand (die Strände)
the island die Insel (die -n)
the peninsula die Halbinsel (die –n)
the boat das Boot (die –e)
the rock/cliff der Felsen (die Felsen), die Klippe (die –n)
the abyss der Abgrund (die –Abgründe)
the hill der Hügel (die Hügel)
the volcano der Vulkan (die –e)
the mountain der Berg (die –e)
the mountain chain das Gebirge (die Gebirge)
the snow der Schnee
the summit der Gipfel (die Gipfel)
there’s snow on the summit es liegt Schnee auf dem Gipfel
the valley das Tal (die Täler)
the gorge/canyon die Schlucht (die –en)
a beautiful view eine tolle Aussicht
Misc Sonstiges
the tent das Zelt (die –e)
to camp zelten
the lamp die Lampe (die –n)
the sleeping place der Schlafplatz (die Schlafplätze)
the sleeping bag der Schlafsack (die Schlafsäcke)
the air bed die Luftmatratze (die –n)
the sleeping pad die Isomatte (die –n)
the glove der Handschuh (die –e)
the pair of sunglasses die Sonnenbrille (die –n)
the headband das Stirnband (die Stirnbänder)
the cap/hat die Mütze (die –n)
the hood die Kapuze (die –n)
to ride a bike/cycle Fahrrad fahren
the fire das Feuer
the campfire das Lagerfeuer (die Lagerfeuer)
to make fire ein Feuer machen
the graveyard der Friedhof (die Friedhöfe)
die wall die Mauer (die –n)
the fence der Zaun (die Zäune)
the electric fence der elektrische Zaun (die elektrischen Zäune)
the garbage der Müll
the bin der Mülleimer (die Mülleimer)
to have/take a break eine Pause haben/machen
I’m taking a break ich mache eine Pause
the ruin die Ruine (die –n)
the ship das Schiff (die –e)
the sign das Schild (die –er)
the castle (fortress for protection) die Burg (die –en)
the castle (more elegant, romantic residences) das Schloss (die Schlösser)
the city die Stadt (die Städte)
the village das Dorf (die Dörfer)
The weather Das Wetter
it’s trickling/dripping es tröpfelt
it’s drizzling es nieselt
the rain der Regen
it’s raining es regnet
oh dear, to be stuck in the mud oje, im Schlamm feststecken
the wind der Wind (die –e)
the cloud die Wolke (die –n)
today is a beautiful day heute ist ein wunderschöner Tag
it is a little windy es ist ein bisschen windig
can you hear the wind? hörst du den Wind?
the weather is nice! das Wetter ist schön!
the sun die Sonne (die –n)
the sunshine der Sonnenschein
the blue sky der blaue Himmel
the sun is shining and the sky is a little blue die Sonne scheint und der Himmel ist ein bisschen blau
the sunbeam der Sonnenstrahl (die –en)
the rainbow der Regenbogen (die Regenbögen)
the fog/mist der Nebel
it’s foggy es ist nebelig
Animals Tiere
the worm der Wurm (die Würmer)
the caterpillar die Raupe (die –n)
the sheep das Schaf (die –e)
the lamb das Lamm (die Lämmer)
the swan der Schwan (die Schwäne)
the bird der Vogel (die Vögel)
the pheasant der Fasan (die -e)
the horse das Pferd (die –e)
the pony das Ponny (die –s)
What is that there in the distance? I think it’s a roe deer or a fallow deer. Was ist das da in der Ferne? Ich glaube das ist ein Reh, oder ein Hirsch

 

 

Mascha Keléko

Blatt im Wind

 

Lass mich das Pochen deines Herzens spüren,

Dass ich nicht höre, wie das meine schlägt.

Tu vor mir auf all die geheimen Türen,

Da sich ein Riegel vor die meinen legt.

 

Ich kann es, Liebster, nicht im Wort bekennen,

Und meine Tränen bleiben ungeweint,

Die Macht, die uns von Anbeginn vereint,

Wird uns am letzten aller Tage trennen.

 

All meinen Schmerz ertränke ich in Küssen.

All mein Geheimnis trag ich wie ein Kind.

Ich bin ein Blatt, zu früh vom Baum gerissen.

 

Ob alle Liebenden so einsam sind?

Mascha Keléko

Leaf in the wind

 

Let me feel your heartbeat,

So that I can’t hear how mine is beating.

Open before me all the secret doors,

Because a bolt is closing mine.

 

I cannot, my beloved, confess it with words,

And my tears remain uncried,

The power, that unites us from the beginning,

Will separate us on the last day of all.

 

All my pain I drown in kisses.

All my secret I carry like a child.

I am a leaf, torn off the tree too early.

 

Are all lovers this lonely?


Both German and English transcription are embedded in the video itself. Due to copyrights I do not want to write the text down here I hope you understand!


Both German and English transcription are embedded in the video itself. Due to copyrights I do not want to write the text down here I hope you understand!

Vor seinem Löwengarten,
Das Kampfspiel zu erwarten,
Saß König Franz,
Und um ihn die Großen der Krone,
Und rings auf hohem Balkone
Die Damen in schönem Kranz.
Und wie er winkt mit dem Finger,
Auf tut sich der weite Zwinger,
Und hinein mit bedächtigem Schritt
Ein Löwe tritt,
Und sieht sich stumm
Rings um,
Mit langem Gähnen,
Und schüttelt die Mähnen,
Und streckt die Glieder,
Und legt sich nieder.
Und der König winkt wieder,
Da öffnet sich behend
Ein zweites Tor,
Daraus rennt
Mit wildem Sprunge
Ein Tiger hervor,
Wie der den Löwen erschaut,
Brüllt er laut,
Schlägt mit dem Schweif
Einen furchtbaren Reif,
Und recket die Zunge,
Und im Kreise scheu
Umgeht er den Leu
Grimmig schnurrend;
Darauf streckt er sich murrend
Zur Seite nieder.
Und der König winkt wieder,
Da speit das doppelt geöffnete Haus
Zwei Leoparden auf einmal aus,
Die stürzen mit mutiger Kampfbegier
Auf das Tigertier,
Das packt sie mit seinen grimmigen Tatzen,
Und der Leu mit Gebrüll
Richtet sich auf, da wird’s still,
Und herum im Kreis,
Von Mordsucht heiß,
Lagern die greulichen Katzen.
Da fällt von des Altans Rand
Ein Handschuh von schöner Hand
Zwischen den Tiger und den Leun
Mitten hinein.
Und zu Ritter Delorges spottenderweis
Wendet sich Fräulein Kunigund:
„Herr Ritter, ist Eure Lieb so heiß,
Wie Ihr mir’s schwört zu jeder Stund,
Ei, so hebt mir den Handschuh auf.“
Und der Ritter in schnellem Lauf
Steigt hinab in den furchtbarn Zwinger
Mit festem Schritte,
Und aus der Ungeheuer Mitte
Nimmt er den Handschuh mit keckem Finger.
Und mit Erstaunen und mit Grauen
Sehen’s die Ritter und Edelfrauen,
Und gelassen bringt er den Handschuh zurück.
Da schallt ihm sein Lob aus jedem Munde,
Aber mit zärtlichem Liebesblick –
Er verheißt ihm sein nahes Glück –
Empfängt ihn Fräulein Kunigunde.
Und er wirft ihr den Handschuh ins Gesicht:
„Den Dank, Dame, begehr ich nicht“,
Und verlässt sie zur selben Stunde.
In front of his lion garden,
expecting the martial game,
was sitting king Franz,
Around him the high ones of the crown,
Surrounded by balconies
Ladies in a beautiful circle.
And as he waves with a finger,
the wide kennel opens,
with cautious steps
a lion enters,
and looks quietly
around,
with a long yawn,
and shakes its mane,
and stretches its limbs,
and lies down.
And the king waves again,
and quickly opens
a second door,
out of which runs
with wild jumps
a tiger,
as he spots the tiger,
he roars loudly,
hits with his tail
a horrible circle,
and elongates the tongue,
and in the circle, shyly
he surrounds the lion
purring fiercely;
thereupon he stretches, grumbling
to the side.
And the king waves again,
thereupon the double-open house,
spits out two leopards at once,
they rush with courageous lust for fight
onto the tiger,
which grabs them with his grim paws,
and the lion, with roars
stands up, there it gets quiet,
and around the circle,
hot from desire to kill,
the horrid cats wait.
There falls from the edge of the balcony
a glove from beautiful hand
in-between the tiger and the lion
right in the middle.
And to Knight Delorges, scoffingly
turns Miss Kunigund:
“Mister Knight, is your love as hot,
as you always swear at every hours,
well, so pick up the glove.”
And the knight in a quick run
steps down into the horrible kennel
with strong steps,
and out of the horrid middle
he takes the glove with perky finger.
And with astonishment and with dread
the knights and noblewomen watch,
and relaxed he brings back the glove.
There echoes praise from every mouth,
but with a soft look of love –
it promises his near luck –
Miss Kunigunde welcomes him.
And he throws the glove into her face:
“The thanks, lady, I don’t desire”,
and he leaves her at the same hour.