Ich weiß nicht, was soll es bedeuten,
Dass ich so traurig bin;
Ein Märchen aus alten Zeiten,
Das kommt mir nicht aus dem Sinn.

Die Luft ist kühl und es dunkelt,
Und ruhig fließt der Rhein;
Der Gipfel des Berges funkelt
Im Abendsonnenschein.

Die schönste Jungfrau sitzet
Dort oben wunderbar,
Ihr goldnes Geschmeide blitzet,
Sie kämmt ihr goldenes Haar.

Sie kämmt es mit goldenem Kamme,
Und singt ein Lied dabei;
Das hat eine wundersame,
Gewaltige Melodei.

Den Schiffer im kleinen Schiffe
Ergreift es mit wildem Weh;
Er schaut nicht die Felsenriffe
Er schaut nur hinauf in die Höh´.

Ich glaube, die Wellen verschlingen
Am Ende Schiffer und Kahn
Und das hat mit ihrem Singen
Die Lorelei getan.

I wish I knew the meaning,
A sadness has fallen on me.
The ghost of an ancient legend
That will not let me be.

The air is cool in the twilight
And gently flows the Rhine;
A mountain peak in the setting sun
Catches the faltering shine.

The highest peak still gleaming
Reveals enthroned in the air,
A Siren lost in her dreaming
Combing her golden hair.

With golden combs she caresses
Her hair as she sings her song;
Echoing through the gloaming
Filled with a magic so strong.

The boatman has heard, it has bound him
In throes of desire and love.
He’s blind to the reefs that surround him,
He sees but the Maiden above.

And now the wild waters awaken
Then boat and the boatman are gone.
And this is what with her singing,
The Lorelei has done.

The English version is not a literal translation!